Ziele

UNSER ZIEL IST ES DEN STANDORT ÖSTERREICH ALS ICT STANDORT ZU STÄRKEN.

 

Wir wollen

… Bewusstsein bilden:  ICT Austria will das Bewusstsein über die strategische Bedeutung von ICT für (österreichische) Unternehmen und den Wirtschaftsstandort schärfen und dabei vor allem aufzeigen, wie Österreich mehr Handlungsspielraum in diesem stetig wachsenden Sektor gewinnen kann.

 

… Mehrwert bieten: Durch den Zusammenschluss können die Kunden der einzelnen Mitglieder von ICT Austria von einem Angebotsportfolio profitieren, das die gesamte Wertschöpfungskette im ICT-Bereich abdeckt. Dies reicht von Aus- und Weiterbildung über Innovation und Produktentwicklung bis hin zu Lösungsdesign, Implementierung und Betrieb.

 

…  „Missing link“ zwischen internationalen Technologieherstellern und österreichischen Kunden sein: ICT Austria versteht sich als „missing link“ zwischen den IT-Lösungen internationaler Anbieter und dem konkreten Einsatz dieser Lösungen bei (österreichischen) Kunden. Um die Vorteile von ICT voll nutzen zu können, braucht es nicht nur die Technologien, sondern auch umfassendes Know-how, wie diese optimal eingesetzt werden können. Darin liegt der große Vorteil von Unternehmen mit einer starken Verankerung in Österreich. Dieser zeigt sich nicht nur in Projekten, sondern auch bei Infrastrukturthemen. Je mehr Unternehmensprozesse digitalisiert werden, desto wesentlicher ist es, strategisch wichtige IT-Anwendungen im eigenen Land zu behalten und die Daten in heimischen Rechenzentren zu halten.

 

… Innovationen, Startups und Talente fördern: Die Mitglieder von ICT Austria investieren etwa 10 % ihres Umsatzes in die Zukunft. Rund 7 % gehen in Innovationen bzw. F & E und etwa 3 % in Aus- und Weiterbildung. In Zukunft will sich ICT Austria als Plattform etablieren, die das Wissen der eigenen Experten zur Verfügung stellt, junge Talente fördert und Startups mit potenziellen Kunden zusammenbringt.